12. - 16. Januar 2018

11.00 - 20.00 Uhr

Zürich-Oerlikon


17. Juli 2015

rookie vs pro - Die HTC RE Kamera im Test


Bei rookie vs pro testen jeweils ein Profi und ein Amateur zeitgleich, 24 Stunden lang, ein neues Produkt aus dem Bereich Fotografie. Anschliessend berichten sie darüber und die beiden Meinungen werden einander gegenübergestellt. Heute im Test: die neue RE Kamera von HTC.
 
 
 
rookie

Seraina Hunziker ist Kommunikationsberaterin. Sie arbeitet täglich mit guten Bildern. Noch öfter mit schlechten. Sie kann zwar beschreiben, was ein gutes Foto ausmacht, selber schiessen kann sie es dann aber doch nicht.



pro

Isabel Schardt hat einen Master in Fotografie. Sie lebte in London, wo sie verschiedenen anderen Profis assistierte und auch die eine oder andere eigene Ausstellung zeigte.



Ein Mensch
   

rookie: Ich weiss ehrlich nicht, wie man ein anständiges Portait macht. Irgendwie fotografiert. Irgendwie schön.
 
 
 
 


pro: Menschen kann man mit jeder Kamera fotografieren. Sie sind die spannensten Motive überhaupt. Kleine RE. Grosses Bild.




Ein Haus
 

rookie: Ein Haus? Hmm, da war wohl mal ein Haus. Irgendwann mal.
 
 
 


pro: Um Häuser zu fotografieren und für Architekturbilder ist der Weitwinkel toll.

     


Still Life
 

rookie: Still Life. Still Alive? Ein Baum. Ein toter Baum. Aber dennoch lebendig!
 
 
 


pro: Still Live by RE.




Ein Bild in der Nacht
 

rookie: Entweder es liegt an der doch eher talentfreien Fotografin, oder aber die RE Kamera verfügt wirklich über keinen Blitz.
 
 
 


pro: Da man die Belichtungszeit nicht einstellen kann, ist die RE Kamera für Nachtaufnahmen weniger interessant. Für Atmosphäre-Szenen wie diese reicht es knapp. 




Ein Bild unter Wasser
 

rookie: Hoch lobe ich die RE Kamera! Die kleine Kamera kannst du aufs Pedalo mitnehmen, in den Brunnen schmeissen oder auch mal in ein Weinglas halten. 
 
 
 


pro: Die Bildqualität unter Wasser ist top. Nur: einhändig schwimmen ist ein bisschen tricky. 




Selfie
 

rookie: Das Badezimmerspiegelselfie – DAS Selfie schlechthin! Also her mit dem hässlichsten Bad der Welt (ja, das ist bei uns im Büro!) und drauflosgeknipst.
 
 
 


pro: Die HTC RE Kamera erlaubt eine neue Art von Selfie: ferngesteuert!




Street Photography
 

rookie: Was bitteschön soll Street Photography sein?! There you go: eine Strasse.
 
 
 


pro: Für meine Pariser Street Fotos ist der Extraweitwinkel perfekt. Er würde in New York sicherlich auch einen tollen Job machen. Für italienische Dorf-Gässli ist er wahrscheinlich eher weniger geeignet.


 

Vogelperspektive
 

rookie: Das ist übrigens ein Treppenhaus. Das im untersten Stock ist übrigens ein Velo.
 
 
 


pro: Sogar einen Scharf-/Unscharf-Effekt kriegt die RE hin!




Froschperspektive
 

rookie: Wie nennt man ein Guezli unter einem Sonnenschirm? Ein schattiges Plätzchen.
 
 
 


pro: Die kleine, unauffällige Kamera verwandelt Alltagsszenen in interessante Aufnahmen.




Ein Video

HIER klicken

rookie: Ob die kleine RE auch als Action-Kamera eingesetzt werden kann? Ok, es ist zwar kein Mountainbike, aber die Aufnahmen wirken trotz Stadtvelo recht spektakulär.



HIER klicken

pro: Egal ob Foto oder Video: Die Unterwasseraufnahmen sind das coolste Feature der RE.





Ein Video in Zeitlupe

HIER klicken

rookie: giiiiiiiiiveeeeeee meeeeee theeeee moneeeeeeyyyyyyy!



HIER klicken

pro: Ein erstaunlich tolles Resultat, ohne dass man das Video selbst bearbeiten muss. 






Fazit

rookie: Hübsches Design und supereinfach zu bedienen. Die RE ist ein lustiges Gadget fürs Fotografieren unterwegs. Man kann sie via WLAN mit dem Smartphone verbinen und die Bilder hat man dann innert einer Sekunde auf dem Telefon - und innert zwei Sekunden auf Facebook. Überhaupt kann man die ganze Kamera übers Handy steuern, man kann sie ein- und ausschalten und man kann sie sogar fernsteuern. Aber: genauso abhängig wie wir mittlerweile von unseren Smartphones sind, genauso ist es die RE Kamera. Ohne Bildschirm, den man nämlich nur übers Handy kriegt, fotografiert man Füsse statt Gesichter oder den nichtsahnenden Passanten statt der besten Freundin. 



pro: Die HTC RE Kamera hat ein tolles Design und liegt gut in der Hand. Sie ist leicht und angenehm klein, sodass man mit ihr coole, spontane Bilder machen kann. Sie bietet auch ein paar absolut fantastische Funktionen; Unterwasseraufnahmen, Slow-Mo-Videos oder Filme im Zeitraffer – die kleine Kamera kann fast alles. Oft habe ich aber den Bildschirm vermisst. Als Fotografin muss ich kontrollieren können, was ich aufnehme und vor allem wie ich es aufnehme. Klar, dank der RE App fungiert das Smartphone als Display, dann kann ich das Bild aber auch gleich mit dem Handy machen. 



Mehr Infos zur HTC RE Kamera gibt's unter: www.htc.com/ch-de/re/re-camera