2. Januar 2015

Ivo Kuhn

Ivo Kuhn sucht Standorte für seine Kamera aus, indem er dreidimensionale Geländemodelle virtuell überfliegt. Dabei hat er stets eine bestimmte Vorstellung von einem Bild im Kopf und bewegt sich unabhängig von bestehenden Erschliessungsnetzen. Nicht nur den Bildaufbau bestimmt er bereits am Schreibtisch, sondern auch Jahreszeit und Wetter für die Aufnahme werden vorab festgelegt.

Vor Ort nimmt er über einen Tageslauf Lichtstimmungen auf, die ihn interessieren und überlagert diese später am Rechner, ohne sie zu verändern, zu einer Mehrfachbelichtung.